Gemüse,  Rezepte

Shroomchi

Shroomchi ist ein zusammengewürfeltes Wort aus Mushrooms (Pilze) und Kimchi. Shroomchi ist ein Pilzferment welches dem Kimchi nachempfunden ist; es wird somit mit einer Chilipaste fermentiert statt in einer Salzlake. Dieses Shroomchi enthält neben Champignons auch Kohl, Federkohl und Löwenzahn. Das Rezept ist inspiriert von Pascal Baudar, einem meiner liebsten Fermentistas. Er fermentiert und experimentiert hauptsächlich mit wilden Pflanzen und beschäftigt sich intensiv mit ökologischen Themen wie Nachhaltigkeit in der Ernährung. Baudar wohnt in den USA und hat mehrere Bücher geschrieben. Sein Instagram-Account zählt zu den Besten im Bereich Fermentieren und Wildpflanzen.

Print
clock clock icon cutlery cutlery icon flag flag icon folder folder icon instagram instagram icon pinterest pinterest icon print print icon squares squares icon

Shroomchi

  • Author: Wild Kitchen

Description

Shroomchi ist eine spannende Variante, um Pilze einmal in einer anderen Form zu geniessen.

Dieses Rezept ist nur ein Konzept; die Zutaten können nach Belieben abgeändert werden: Bok Choi statt Federkohl, Austernpilze oder andere ‚zähere‘ Pilze statt Champignons, und so weiter. Auch die Schärfe kann nach Belieben angepasst werden.


Scale

Ingredients

Gemüse

  • 85g grüner Kohl
  • 40g Federkohl
  • 30g Löwenzahnblätter
  • 5.5g Salz
  • 130g Champignons

Chilipaste

  • 7 Knoblauchzehen
  • 50ml Wasser
  • 12 TL rote Zwiebel
  • 23 EL Chiliflocken oder scharfes Paprikapulver

Fermentierglas Grösse 5dl


Instructions

Kohl, Federkohl und Löwenzahn waschen und kleinschneiden. Mit 5g (1 TL) Salz mischen und während ein paar Minuten massieren.

Die Champignons in Scheiben schneiden und während 15 Minuten dämpfen. Dann abkühlen lassen.

Die Zutaten für die Paste in einem Mixer mixen bis eine Paste entsteht.

Die abgekühlten Champignons mit den übrigen Zutaten vermischen und alles in das 5dl-Fermentierglas geben. Das Glas entweder jetzt verschliessen und täglich 2 Mal schütteln. Oder das Gemüse mit einem Backpapier oder Gewicht abdecken und dann das Glas verschliessen (muss nicht geschüttelt werden).

Während 10 Tagen bei Raumtemperatur fermentieren und geniessen!