fbpx

Ausbildung für Gastronomen

Bereits zum zweiten Mal sind die Restaurants pandemiebedingt geschlossen. In dieser schwierigen Zeit möchten wir einigen Gastronomen und Köchen ermöglichen, die Kunst der Lebensmittelfermentation zu erlernen, um diese später im Restaurantbetrieb einbinden zu können. Für wen ist diese Ausbildung und wie läuft sie ab? Hier einige Informationen.

Was ist in diesem Angebot enthalten?

Dieser Lehrgang vermittelt ein breites und tiefes Wissen im Bereich der Lebensmittelfermentation. Die Themen sind:

  • Gemüsefermentation. Alle Techniken der Gemüsefermentation: Sauerkraut, Gemüse in der Salzlake, Salsas, Pasten, Saucen, Kräuterfermentation.
  • Getränkefermentation. Kombucha, Milchkefir, Wasserkefir, Ingwerbier, Sodas mit selber gezüchteter wilder Hefe, Molkesodas, nichtalkoholische Getränke fermentiert mit Champagnerhefe, Getränke mit Sauerkrautlake fermentiert.
  • Japanische Koji-Fermentation: Herstellung von und Kochen mit: Miso, Amazake, Shio Koji, plus viele kulturelle Hintergründe.
  • Kimchi. Herstellung vieler verschiedener Kimchi-Arten und Kochen mit Kimchi, plus viele kulturelle Hintergründe.

Wie erfolgt die Ausbildung?

Das Wissen wird auf unserer topmodernen E-Learning-Plattform im Selbststudium vermittelt (hier gehts zur Plattform). Die Teilnehmer erhalten Aufträge zur Fermentation in der eigenen Küche. Jeder Teilnehmer führt ein Protokoll über die selber fermentierten Produkte. Einmal pro Woche treffen wir uns während einer Stunde online zu einem Austausch und um Fragen zu stellen. Auch eine Facebookgruppe wird Teil der Ausbildung sein, um Fragen zu stellen und für den Austausch.

Die 4 Module werden wöchentlich zwischen dem 18. Januar und 21. Februar absolviert. Der Zeitaufwand pro Modul beträgt zwischen 6-8 Stunden.

Was ist alles enthalten?

  • Sämtliche E-Learning-Kurse
  • Alle Rezepthefte
  • Starterkulturen und Zutaten: Kombucha, Milchkefir, Champagnerhefe, Gochugaru.
  • Live Calls und eine Gruppe zum gegenseitigen Support

Die Kursleiterin ist Franziska Wick, Inhaberin von Wild Kitchen und zertifizierte Fermentista.

Werde ich ein Abschlusszertifikat erhalten?

Wir sind daran, einen Zertifikatskurs für Gastronomen zu entwickeln. Ein Zertifikat kann im Verlauf vom 2021 erlangt werden, wenn dies gewünscht ist. Für das Zertifikat wird eine Abschlussprüfung und eine Abschlussarbeit vorausgesetzt werden, und eventuell ein Präsenztag. Genauere Informationen folgen später.

Ich bin interessiert! Wo kann ich mich melden?

Diese Aktion ist nun beendet. Bist Du interessiert an einer nächsten Runde? Dann schreibe Dich hier ein, wir werden uns bei Dir melden. Hier gehts zum Formular.