• Uncategorized

    Interview: Claudia from Swisscultured

    I had the chance to talk to Claudia from Swisscultured. Originally from Mexico, Claudia lives near Zurich with her family. She offers fermentation classes in English; it was in her class where I made my first steps into the world of fermentation. Her fermentation journey is really interesting, which is why I asked her for an interview. Thank you for your time, Claudia! Claudia, tell us a little about yourself. Where are you from, where do you live now and who is important in your life? Hi! I am from a city by the Gulf of Mexico called Veracruz. I now live in a small town near Zurich with my…

  • Präbiotischer Bulgur-Salat
    Rezepte

    Präbiotischer Bulgur-Salat

    Dieser Salat ist eine perfekte Mahlzeit aus vielen verschiedenen Gründen. Er ist schnell gemacht. Er ist sehr Darmbakterien-freundlich durch seine vielen pflanzlichen Nahrungsfasern (Sellerie, Federkohl, Kichererbsen) welche als Präbiotika die nützlichen Bakterien in unserem Darm ernähren und fördern. Er ist Darm-entzündungshemmend durch den Bulgur (unraffiniertes Vollkorn), dem frischen Olivenöl und der Petersilie. Er erfüllt zudem die neuesten Ernährungsempfehlungen die besagen dass 50% einer jeden Mahlzeit aus Pflanzen bestehen soll. Zudem kann er im Kühlschrank für drei Tage aufbewahrt werden und eignet sich so perfekt als Büro-Mittagessen oder als eine im Voraus vorbereitete Mahlzeit zuhause. Der Salat enthält zudem Gemüse, Proteine und Kohlenhydrate und ist somit eine abgeschlossene Mahlzeit.

  • Rotes Sauerkraut
    Gemüse,  Rezepte

    Rotes Sauerkraut in drei Variationen

    Ungekochtes Sauerkraut ist voll von gesundheitsfördernden Stoffen, von nützlichen Bakterien bis hin zu einer hohen Konzentration an Vitaminen und Mineralien (mehr dazu im nächsten Beitrag). Ich persönlich mag das rote Sauerkraut aus Rotkohl viel besser als das klassische weisse Sauerkraut. Das rote ist zudem sogar höher an Vitamin C als das weisse. Wir haben immer rotes Sauerkraut im Kühlschrank und essen regelmässig davon – zwei Gabeln pro Tag reicht bereits aus für einen gesundheitlichen Nutzen. Hier sind drei Varianten für rotes Sauerkraut: einmal klassisch mit Wacholderbeeren und Kümmelsamen, einmal asiatisch mit Chillies und Knoblauch, und einmal mit Äpfeln und Nelken.   Möchten Sie mehr darüber lernen, wie die nützlichen Bakterien…

  • history
    Traditionen

    Eine kleine Geschichte des Fermentierens

    Die Fermentation von Lebensmitteln wird von der Menschheit praktiziert seit wir sesshaft wurden vor 10’000 Jahren. Die ersten fermentierten Lebensmittel waren Bier (Sumerer), Wein (Naher Osten), Hefebrot (Ägypten) und Käse (Irak); bald darauf folgten in Ostasien weitere fermentierte Lebensmittel wie Joghurt und andere fermentierte Milchprodukte, fermentierte Gurken, Sauerkraut, Essig, Butter und eine ganze Reihe an alkoholischen Getränken. Für die Menschen damals war Fermentation pure Magie. Die Mikroben, also die Hefen und Bakterien, welche Fermentation veranlassen, sind von Menschenauge nicht sichtbar und somit schienen sich die Nahrungsmittel wie von magischer Hand zu verwandeln. Der Brotteig ging plötzlich auf, das Gemüse wurde sauer und haltbar, und Frucht- und Getreidesäfte verwandelten sich auf…

  • Zwiebeln und Knoblauch
    Gesundheit

    15 präbiotische Lebensmittel die Du essen solltest

    Viele fermentierte Lebensmittel, allen voran Kefir, Miso, Sauerkraut, Kimchi und andere fermentierte Gemüse, sind voll von nützlichen Probiotika. Diese Probiotika, die guten Bakterien, tun allerhand Gutes in unserem Körper; von der Mithilfe bei der Verdauung und der Bereitstellung von wichtigen Nährstoffen bis zum Immunsupport und der Regulierung unserer Gefühle. Bakterien sind Lebewesen die ihre Arbeit am besten verrichten wenn sie sich wohlfühlen, genau wie wir Menschen. Fermentierte Lebensmittel zu essen ist grossartig, doch damit ist unsere Arbeit noch nicht getan. Wir können den guten Bakterien das ideale Zuhause geben wenn wir zusätzlich Präbiotika zu uns nehmen; Präbiotika sind wasserlösliche Nahrungsfasern von welchen sich die guten Bakterien in unserem Darm ernähren,…

  • Fermentierte Rote Salsa
    Gemüse,  Rezepte

    Fermentierte Rote Salsa

    Mexikanische Salsa mit Tortilla Chips als Snack, in einem Wrap als Mahlzeit oder als Beilage für Reis oder Bohnen, Salsa geht immer! Gekaufte Salsas enthalten Zucker und oft auch andere ungewünschte Zusatzstoffe. Selbstgemachte Salsa kommt ausschliesslich mit frischen Zutaten aus, und wenn sie fermentiert wird ist sie lang haltbar und erst noch vollbepackt mit guten Bakterien. Die Salsa kann im Kühlschrank während 6-12 Monaten aufbewahrt werden nach der Fermentation. Anders als beim Einkochen können die Tomaten mittels Fermentation im Sommer ungekocht haltbar gemacht werden, und so einen Frischekick bewahren.

  • Scharfes Gemüse Szechuan
    Gemüse,  Rezepte

    Scharfes Gemüse Szechuan

    Das Essen in Szechuan ist üblicherweise sehr scharf. In dieser Provinz im Südwesten Chinas liebt man alles was grosse Aromen hergibt, vorallem Knoblauch, Chillies und der Szechuanpfeffer, ein extrem scharfes Gewürz (so scharf dass der Verzehr eine taube Zunge erzeugen kann). Die scharfe Küche Szechuans habe ich am eigenen Leib erfahren als mein Mann und ich durch eine entlegene Gegend Szechuans reisten. Im entlegenen Städchen Litang, welches auf 4000 Meter über Meer gelegen ist und zwei anstrengende Tage im Bus von der Zivilisation weg ist, wurde auch sehr scharf gekocht. In unserem Hotel sogar so scharf, dass wir uns keuchend durch den Hotelgang in unser Zimmer retten mussten, nur weil…

  • Herbstritual Sauerkraut
    Traditionen

    Herbstritual Sauerkraut

    Das Ritual des Sauerkraut Herstellens gehört in vielen Ländern rund um den Globus seit Jahrtausenden zum Herbst wie die fallenden Blätter; früher war die Fermentation von Gemüse eine essentielle Art der Haltbarmachung für den Winter. Dem Sauerkraut wird oft deutsche Wurzeln nachgesagt, stammen tut es tatsächlich aber aus China. Auch heute noch ist Sauerkraut in vielen mittel- und osteuropäischen Ländern weit verbreitet. In Korea wird der Kohl mit Chilischoten, Rettich und zahlreichen anderen Gemüsen zu Kimchi fermentiert, während in vielen zentralamerikanischen Ländern Curtido hergestellt wird, welches ein Ferment ist aus Kohl, Zwiebeln, Rüebli, Oregano und manchmal Zitronensaft. Was alle diese Kohlfermente gemeinsam haben ist eine grosse Variante an guten Bakterien,…