• goldenes sauerkraut
    Gemüse,  Rezepte

    Goldenes Sauerkraut

    Das goldene Sauerkraut ist eines meiner liebsten Sauerkraut-Rezepte. Es schmeckt nach Kurkuma, Knoblauch und Pfeffer, und die leuchtend gelbe Farbe setzt einen tollen Akzent auf jedem Teller. Wie alle anderen Sauerkraut-Kreationen esse ich auch dieses ungekocht. Dieses Sauerkraut wird gleich hergestellt wie jedes andere Sauerkraut, bei uns mit 1.5g Salz.

  • rhabarbersoda
    Getränke,  Rezepte

    Fermentiertes Rhabarbersoda

    Frucht- und Gemüsesodas können auf verschiedene Arten fermentiert werden. Entweder verwendet man die wilden Hefen und Bakterien der Frucht. Oder man fügt Hefe hinzu (beispielsweise Champagner- oder Backhefe). Oder man mischt etwas fertig fermentierte Gemüselake in den Saft; diese ist vollgepackt mit nützlichen Bakterien und Hefen. Dieses Rhabarbersoda wird mit ebendieser Gemüselake hergestellt. Der Grund wieso nicht die wilden Bakterien und Hefen des Rhabarbers verwendet werden können ist dass der Rhabarber zuerst gekocht wird. Dies zerstört die natürlich vorkommenden Mikroben des Gemüses. Als Gemüselake kann jegliche Lake verwendet werden, beispielsweise von Sauerkraut oder fermentiertem gemischtem Gemüse. Fermentiertes Rhabarbersoda braucht nur einige wenige Tage zur Herstellung und schmeckt wunderbar fruchtig und…

  • Fermentierter rosa Blumenkohl und Rotkohl
    Gemüse,  Rezepte

    Fermentierter rosa Blumenkohl und Rotkohl

    Fermentieren kann manchmal richtig magisch sein. Die einen Fermente entwickeln einen spannenden Geschmack über die Zeit, die anderen verändern sich farblich auf eine faszinierende Weise. Wie zum Beispiel der gewöhnliche weisse Blumenkohl, wenn er mit Rotkohl zusammen fermentiert wird. Und köstlich ist er auch! Dieses Rezept ist ein faszinierendes Experiment auch für Kinder.   

  • Titelbild Cracker
    Rezepte,  Verschiedenes

    Vollkorn-Crackers aus Sauerteig-Ansatz

    Wer Sauerteigbrot bäckt hat immer wieder überschüssigen Sauerteig-Ansatz. Dieses Cracker-Rezept ist schnell und einfach gemacht und eignet sich als Apéro mit Oliven, Käse und etwas fermentiertem Gemüse oder einfach als Snack zwischendurch. Es kann zudem auf viele Arten abgeändert werden (Kräuter, geriebener Käse, Pfeffer und mehr).

  • Smoothie
    Getränke,  Rezepte

    Milchkefir selber herstellen

    Kefir ist in aller Munde. Das joghurtartige Getränk aus dem Kaukasus hat in der Schweiz in den letzten Jahren einige Bekanntheit erlangt. Heutzutage kann man fertigen Kefir in allen grösseren Supermärkten kaufen. Doch gekaufter Kefir ist nicht gleich selbstgemachter Kefir. Der industriell hergestellte Kefir wird meist mit einem Pulver angerührt statt mit einer Kefirknolle hergestellt. Dies bedeutet dass der Kefir aus dem Supermarkt viel weniger reich an nützlichen Bakterien und Hefen ist (d.h. eine kleinere Vielfalt an verschiedenen Bakterien und Hefen). Kefir selbermachen ist günstig und einfach, und wir zeigen Dir hier wie dies geht. Starterkultur Milchkefir wird mit einer Starterkultur hergstellt, den sogenannten Milchkefirknollen. Du kannst diese Knollen entweder…

  • Interview

    Interview: Claudia von Swisscultured

    Ich habe mich mit Claudia von Swisscultured unterhalten. Die gebürtige Mexikanerin bietet in Zürich englischsprachige Fermentationskurse an. Sie war auf meinem Fermentations-Weg eine wichtige Person, denn in ihrem Kurs hatte ich meine ersten Gehversuche mit Milchkefir und Sauerkraut unternommen. Sie hat mit fermentierten Lebensmitteln interessante Erfahrungen gemacht im Zusammenhang mit ihren Allergien. Es freut mich sehr, dass sich Claudia für dieses Interview Zeit genommen hat. Claudia, erzähl uns ein wenig über Dich. Woher kommst Du, wo lebst du jetzt und wer ist wichtig in Deinem Leben? Hallo! Ich komme aus einer Stadt am Golf von Mexiko namens Veracruz. Mit meinem Mann, 3 temperamentvollen Kindern und einem frechen Hund lebe ich…

  • Titelbild Sandor Katz
    Bücher,  Traditionen

    Sandor Katz, der Fermentations-Guru

    Wenn Du Sandor Katz noch nicht kennst ist es höchste Zeit ihn heute kennenzulernen. Sandor Ellix Katz, dessen Spitzname Sandorkraut ist (von Sandor und Sauerkraut), ist so etwas wie der Fermentations-Papst der Moderne. Das Fermentieren von Lebensmitteln ging in den Industrieländern in den letzten 100 Jahren mehr und mehr vergessen, hauptsächlich aufgrund neuer Technologien und Praktiken zum Haltbarmachen von Lebensmitteln wie dem Kühlschrank und industriell verarbeiteten Lebensmitteln. Sandor’s erstes Buch, Wild Fermentation, erschien im Jahr 2003. Seither hat er einige andere Bücher geschrieben und unzählige Fermentier-Workshops rund um die Welt durchgeführt. Sandor Katz ist nicht ohne Grund DER Guru in der Fermentations-Szene. Sein Wissen über die Fermentation von Lebensmitteln rund…

  • Zutaten Hot Sauce Titelbild
    Gemüse,  Rezepte

    Fermentierte Hot Sauce

    Geht man ausserhalb Europas in ein Restaurant steht in vielen Ländern eine scharfe Sauce auf dem Tisch, so wie bei uns das Maggi auf hungrige Gäste wartet. In den USA ist es der Tabasco, in Mexiko die Salsa, Nam Phrik in Thailand und Harissa in Nordafrika; in vielen Ländern krönt man sein Essen gerne mit etwas Extraschärfe. Viele scharfe Saucen werden fermentiert um sie haltbar zu machen, so zum Beispiel Tabasco, Nam Phrik oder unsere tolle fermentierte mexikanische Salsa. Das untenstehende Rezept ist ein Grundrezept und willentlich ohne konkreten Mengenangaben (ausser das Salz). Das Herstellen einer scharfen Sauce lädt wunderbar ein zum Experimentieren, und es macht Spass! Diese scharfe Alleskönner-Sauce…

  • Virus Bakterien
    Gesundheit

    Der tobende Krieg in uns

    Bakterien sind schlecht. Wir müssen sie mit allen Mitteln bekämpfen und dazu schauen, dass sie nicht in unseren Körper dringen. Dies ist die gängige Meinung und sie ist verständlich, angesichts dessen was Bakterien in uns Menschen alles Böses anrichten können, von Lungenentzündungen bis hin zur Pest. Diese Sicht ist, leider, nur die halbe Wahrheit. Leider deshalb, weil uns diese eingeschränkte Sicht der Dinge über die letzten hundert Jahre einige Probleme gebracht hat. Die Bakterien und wir Menschen. Wir leben in einer weit komplexeren Beziehung als die der guten Menschen und der bösen Erreger, die uns krankmachen wollen. In und auf einem erwachsenen Menschen leben kiloweise Bakterien, Tag und Nacht. Sie…

  • Titelbild Genossenschaft
    Uncategorized

    Die Genossenschaft: Wie’s funktioniert

    Wild Kitchen bedeuted neben Fermentieren und Probiotika vorallem eines: Gemüse. Wir bei Wild Kitchen lieben Gemüse und unsere nützlichen Darmbakterien ernähren sich hauptsächlich von den im Gemüse enthaltenen Präbiotika. Vor zwei Jahren wurden meine Familie und ich Mitglied in unserer  lokalen Zürcher Gemüsekooperative Meh Als Gmües. Das „Mehr“ in mehr als Gemüse hat zwei Bedeutungen – zum einen haben wir Pläne und Ideen für weitere Produkte wie Obst, Beeren und möglicherweise in Zukunft sogar Honig oder Eier. Das „Mehr“ bedeutet aber auch, dass die Genossenschaft nicht nur Lebensmittel produziert, sondern auch Freundschaften unter den Mitgliedern ermöglicht und viele andere Aktionen durchführt. Unsere geliebte Gemüsegenossenschaft hat einen festen Platz in unserer…